Moderne Kunst? Australierin lässt sich 2500 fremde Namen tätowieren

Für 10 Dollar könnt Ihr euch für immer auf Illmas Körper verewigen. Einfach krank oder cool?

Derzeit sorgt eine etwas ungewöhnliche Fundraising-Aktion für webweite Aufmerksamkeit: Illma Gore möchte ihren Körper mit 2500 fremden Namen, beziehungsweise Worten, zutätowieren und damit ein besonders außergewöhnliches Kunstprojekt ins Leben rufen.

>>> Der Star aus Sias Videos: Hier kommt Maddie Ziegler

Schon mit 10 Dollar seid Ihr mit einem Namen/Wort dabei und für gerade einmal 100 Dollar gibt es das komplette Paket, also 2-4 Namen/Worte, ein kleines Bildchen und ein ausgedrucktes Bild deines Beitrages. Der Hintergrund zu Illmas Aktion:
“Ich möchte für meine bevorstehende Kunstausstellung ein einziges, großes Tattoo werden und will, dass es Eure Namen sind. Es soll eine Ausstellung werden, die meinen Körper und Eure Namen zeigt. Mein Stirn-Tattoo sagt es ganz gut: ‘Leben ist Kunst.’ Die Vorstellung meine blasse Goth-Haut voll mit fremden Namen und Worten zu haben ist absurd und wunderschön, auch wenn die Hälfte aus ‘Penis’ und ‘Arsch’ besteht.”

In der Tat ist die ganze Aktion absurd, doch Illma möchte 2015 für immer mit sich tragen, und dass eben unter Ihrer Haut. Bei Kickstarter wurde die verrückte Fundraising-Aktion bereits frühzeitig gestoppt, den Grund kann sich die Australierin nicht erklären. Bei 'goFundMe' setzt sie Ihr Projekt jedoch erfolgreich fort…

Verfolgen könnt Ihr die ganze Aktion auf ihrem" Facebook-Profil":http://www.facebook.com/tomfoolery.art/timeline. Wir sind gespannt ob Illma die Kunst-Aktion wirklich durchzieht. Was meint Ihr? Ist das Projekt cool, oder einfach nur krank?

Samstag, 17. Januar 2015