"Mein Hunde-Sitter zwinkert mir zu, wenn er die Leine in die Hand nimmt": Dakota Johnson verarscht "Fifty Shades of Grey" bei Saturday Night Live

    Alles zu Dakotas Auftritt und dem Skandal um den "ISIS"-Sketch gibt's hier.

    Humor statt Peitsche hieß es für “Fifty Shades of Grey”-Star Dakota Johnson, als sie am Samstag ihr Debüt als Gastgeberin der US-Kultshow Saturday Night Live gab. Gleich in ihrer Eröffnungsrede zog Dakota den Erotikstreifen mächtig durch den Kakao:“Für alle, die mich nicht kennen, ich bin derzeit in ‘Fifty Shades of Grey’ zu sehen. Das ist das Buch, dass dafür gesorgt hat, dass ihr nie wieder den Kindle eurer Mutter anfassen wollt,” scherzte die 25-Jährige.

    >>> Fesselspielle gibt's auch im Video zu "Earned It" von The Weeknd

    Ihre Rolle als Studentin Anastasia Steele habe ihr Leben wirklich verändert, fuhr die Schauspielerin fort:“Der Mann in meiner Reinigung kann mir nicht mehr in die Augen sehen. Und mein Hunde-Sitter zwinkert mir jedes Mal zu, wenn er die Leine von der Wand nimmt.

    Und auch über die schlechten Kritiken der Romanverfilmung hatte Dakota etwas zu sagen:“Dieser Film ist so großartig und ich will nicht voreilig sein, aber ich hab da so ein Gefühl, dass der Film bei den Oscars nächstes Jahr so… gar nicht dabei sein wird. Aber was solls, immerhin lieben ihn die Fans”, witzelte Dakota und bekam es direkt mit ein paar in Lack gehüllten Hardcore-Fans im Publikum zu tun, die ihr für ihre inspirierende Performance dankten. “Jetzt verstehe ich, warum meine Eltern den Film nicht sehen wollten”, schloss die Tochter der Hollywoodstars Melanie Griffith und Don Johnson ihre Rede und erntete dafür tosenden Applaus.

    >>> Gar nicht mal so sexy: Sieben ernüchternde Fakten über Sexszenen am Filmset

    Weniger Beifall gab es dagegen für einen Sketch, in dem Dakota später in der Sendung zu sehen war: In dem Spot spielt die 25-Jährige ein junges Mädchen, dass von ihrem Vater zum Flughafen gefahren wird, um sich der Terror-Gruppe ISIS anzuschließen. “Dad, es ist nur ISIS”, beruhigt Dakota ihren Vater in dem Werbespot, bevor sie auf einen Truck voller bewaffneter Männer springt und schießend davonfährt. “ISIS übernimmt von jetzt an, Dad” ist am Ende des Spots zu lesen. “Unsensibel” und definitiv “nicht lustig”, fanden viele der Zuschauer und machten ihrem Ärger im Anschluss bei Twitter Luft.



    Trotz des Skandals konnte sich Dakotas Performance bei Saturday Night Live echt sehen lassen. Klickt Euch hier durch die Highlights der Show.

    Montag, 02. März 2015