"Wer an Gleichberechtigung glaubt, glaubt an Feminismus": So feierten die Stars den internationalen Frauentag

  • Auf uns Schwestern! Ziemlich cool, wie diese weiblichen Celebrities den internationalen Frauentag gefeiert haben.

  • Emma Watson ist UN-Botschafterin für Frauenrechte und stellte sich Sonntag via Facebook-Chat den Fragen ihrer Fans zum Thema Feminismus.

  • Taylor Swift feierte den Tag mit ihren Star-Schwestern Selena Gomez, Ellie Goudling und Haim:"Wir sind am besten, wenn wir uns gegenseitig unterstützen und aufbauen. Happy Frauentag"

  • Verdammt cool: Lady Gaga und Beyoncé schrieben mit 36 anderen Promi-Frauen einen offenen Brief an Angela Merkel, in dem sie sie aufforderten sich mehr für die Rechte von Frauen und auf der ganzen Welt einzusetzen.

  • Ariana Grande machte es ähnlich wie Taylor und forderte alle Frauen dazu auf, sich gegenseitig zu unterstützen.

  • Und sendete dann gleich noch ganz viel Liebe in die Frauenwelt.

  • Kourtney Kardashian twitterte: "An alle starken Frauen: Vielleicht kennen wir sie, vielleicht sind wir sie, vielleicht ziehen wir sie groß."

  • Stars wie Cameron Diaz, Kate Upton und Chrissy Teigen änderten ihr Profilbild in ein anonymes Profil. Damit unterstützen sie die "Not There"-Kampagne der Clinton-Familie, die anprangert, dass Frauen für ihre großen Leistungen nicht ausreichend anerkannt werden.

  • Auch Supermodel Karlie Kloss ließ sich von einem Kampagnen-Bild verschwinden und stellte die Frage: "Was passiert, wenn Frauen nicht da sind?"

  • Wir sind uns nicht ganz sicher, was Charli XCX uns damit sagen wollte. Vielleicht feierte sie den internationalen Frauentag mit einer neuen Maniküre?

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Starke Bilder, viele Tweets und ein Brief an Angela Merkel - das Netz war am Sonntag voller Girlpower.

    Macht es wahr”, lautet das offizielle Motto des internationalen Frauentags, der seit fast hundert Jahren am 8. März auf die fehlende Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern aufmerksam macht. Das ließen sich natürlich auch viele Celebrity-Ladies nicht zweimal sagen und feierten diesen besonderen Sonntag mit einer Menge cooler Bilder, mutiger Statements und starker Aktionen.

    >>> Hier sind jede Menge Frauen am Start: Die 15 einflussreichsten Leute des Internets

    Allen voran die wundervolle Emma Watson, die im vergangenen Jahr zur offiziellen UN-Sonderbotschafterin für Gleichberechtigung und Frauenrechte ernannt wurde und seitdem als Sprecherin für die HeForShe-Kampagne unterwegs ist. In einem Facebook-Live-Chat stand sie ihren 30 Millionen Fans zum Thema Feminismus Rede und Antwort: “Wer an Gleichberechtigung glaubt, glaubt auch an Feminismus. Sorry, euch das zu sagen”, schrieb Emma und forderte ganz klar auch alle Männer auf, Teil der Bewegung zu werden: “Es geht nicht darum, dass Männer Frauen retten. HeForShe ist kein Männerclub. Es ist ein Club für beide Geschlechter, in dem wir alle zusammenkommen und einander unterstützen.

    >>> Beyoncé Knowles – "Single Ladies"

    Mit ihren starken Worten war Emma nicht allein: Zahlreiche berühmte Frauen erhoben am Sonntag im Namen der Girlpower ihre Stimme: Lady Gaga, Beyoncé, Taylor Swift und Ariana Grande zeigten ihren Fans – und auch Angela Merkel – auf ganz verschiedene Weise, wie wichtig es ist, sich für Frauenrechte einzusetzen.

    So gut war Girlpower seit den Spice Girls nicht mehr! Klickt Euch hier durch die coolsten Statements, Bilder und Aktionen der Stars zum internationalen Frauentag.

    Montag, 09. März 2015