Wow! Diese Bloggerin verbreitet wichtige Botschaften gegen Sexismus auf Damenbinden

    #MyNameIsNotBaby

    Stellt Euch vor, Ihr lauft durch Eure Heimatstadt und in allen Ecken kleben Damenbinden. Genau so geht es gerade den Menschen in Karlsruhe. Was sich erst mal total komisch anhört, ist eine geniale Aktion der Bloggerin Elonë. Die Damenbinden hat die junge Frau mit feministischen Botschaften versehen, die ein Zeichen gegen Sexismus setzen sollen. Mit Erfolg, denn mittlerweile spricht die ganze Welt über die #PadsAgainstSexism.

    >>> 'Wer an Gleichberechtigung glaubt, glaubt an Feminismus': So feierten die Stars den internationalen Frauentag!

    Elonë spricht auf den Binden Themen wie sexuelle Belästigung und Selbstbestimmung von Frauen an. Mit Sprüchen wie “Vergewaltiger vergewaltigen Menschen, keine Outfits” spricht sie sich dagegen aus, dass Opfer zum Täter gemacht werden, weil sie durch ein sexy Kleid den Vergewaltiger provozieren. Und auch für die wenigen Leute, die sich auf Tumblr und Co. von ihrer Aktion angegriffen fühlen, hat Elonë klare Worte:

    “Warum zum Teufel fühlst du dich angegriffen? Wegen der Damenbinden?”

    >>> Diese 10 Promi-Männer unterstützen die #HeForShe-Kampagne!

    Wenn Ihr Elonës Binden-Kampagne genauso gelungen findet wie wir, dann könnt Ihr die Bloggerin ganz einfach Unterstützen. Denkt Euch Euren eigenen Slogan aus, klebt ihn auf eine Damenbinde und hängt das Ganze irgendwo in Eurer Stadt auf. Klar, Foto machen und posten nicht vergessen. Wenn Ihr dann noch den Hashtag #PadsAgainstSexism benutzt, weiß Elonë, dass auch Ihr keinen Bock auf Sexismus habt.

    Ach und übrigens: Feminismus steht für Gleichberechtigung, nicht für Männerhass.

    Donnerstag, 12. März 2015