Angst und Panikattacken? Diese zehn Tipps helfen Euch dagegen

  • Rund um die Uhr wird der Puls von Shia LaBeouf ins Netz gestreamt.

  • Tipp 1: Mehrmals etwas tiefer als sonst ein- und ausatmen.

  • Tipp 2: Kaugummi kauen, das baut Stress ab. Auch Nüsse essen hilft!

  • Tipp 3: Etwas erfrischendes trinken, wie z.B. Wasser

  • Tipp 4: Beruhigende Selbstgespräche führen oder die Angst direkt ansprechen, z.B.: "Ok, dann komm halt, mach doch, du kannst mir sowieso nichts antun, du gehst ja von alleine auch wieder weg"

  • Tipp 5: Auf die Umgebung konzentrieren. Was siehst Du? Was riechst Du?

  • Tipp 6: Sich mit jemandem unterhalten oder jemanden anrufen, falls niemand in der Nähe ist.

  • Tipp 7: Ein Gummiband am Arm kann helfen. Sobald die Angst hochkommt, leicht damit schnalzen.

  • Tipp 8: Musik hören oder ein Lied summen hilft.

  • Tipp 9: Muskeln anspannen! Und danach wieder bewusst anspannen. Das Ganze wiederholen.

  • Tipp 10: Zügig umhergehen. Das hilft, den Stress abzubauen.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Mit dem Projekt #FOLLOWMYHEART macht Shia LaBeouf auf das Thema aufmerksam und gesteht, selbst betroffen zu sein.

    Wir alle hatten schon mal Angst. Egal, ob vor einer wichtigen Prüfung, vor Spinnen oder dem Termin beim Zahnarzt – sie gehört zum Leben dazu. Aber manchmal können aus Angst auch krankhafte Panikattacken werden, die Betroffene immer wieder wie aus dem Nichts erwischen. Symptome sind dann unter anderem Herzrasen, Schweißausbrüche und Atemnot.

    >>>Gewalt gegen Frauen: #TheDress mal aus einer ganz anderen Perspektive

    Auch der Schauspieler Shia LeBeouf hatte immer wieder mit Panikattacken zu kämpfen, wie er Metro.co.uk gesagt hat: “Ich habe mein ganzes Leben lang Panikattacken gehabt – sei es bei der Arbeit, oder wenn ich viel getrunken habe.” Mittlerweile hat er das Problem zwar in den Griff bekommen, aber trotzdem macht er jetzt auf das Thema aufmerksam.

    >>>Shia LaBoef goes Shia LaBart

    Für ein Kunstprojekt mit dem Namen #FOLLOWMYHEART streamt Shia jetzt live seinen Herzschlag im Netz. Es erinnere ihn daran, seinen Rhythmus zu behalten: “‘Jedes Mal, wenn mein Herzschlag schneller wird, dann stoppe ich, atme und konzentriere mich darauf, meinen Puls wieder zu verlangsamen.”



    Wir finden: Eine tolle Idee, um auf das Thema aufmerksam zu machen! Wenn Ihr das Gefühl habt, auch betroffen zu sein, dann könnt Ihr Euch zum Beispiel auf den Seiten von angst-panik-hilfe.de informieren und schauen, wo Ihr in Eurer Nähe Hilfe findet.

    Falls Ihr mal von akuter Angst oder Panik erwischt werdet, dann helfen Euch diese zehn Ratschläge.

    Donnerstag, 19. März 2015