Konzert-Schocker: Adam Levine schmeißt Fan aus Wut sein Mikro ins Gesicht

Das Mädchen spricht trotzdem vom "schönsten Tag" ihres Lebens.

Da wurde es kurz still bei der Show von Maroon 5 in Toronto: Sänger Adam Levine war ziemlich sauer, weil es während des Konzerts plötzlich Probleme mit dem Ton gab. So sauer, dass er sein Mikrophon vor Wut auf den Boden geschmissen hat – und von dort aus titschte es mitten in das Gesicht von Stephanie Green, einem Fan in Reihe 1.

>>>"Maroon 5"-Sänger Adam Levine hat Model-Freundin Behati Prinsloo geheiratet

Adam hat seinen Fehler allerdings direkt bemerkt und das arme Fangirl auf die Bühne gezogen, um sich mehrfach zu entschuldigen. Seine Message ans Publikum: “In meinem nervösen Zustand habe ich das Mikrophon wohl auf den Boden geschmissen und von dort aus ist es in das arme süße Gesicht von Stephanie geprallt. Ich fühle mich furchtbar, dass ich diesen jungen Fan vielleicht verletzt habe”.

Diplo: "Taylor Swift-Fans sind schlimmer als Nordkorea"

Und Stephanie? Die hat von dem Unfall eine dicke Beule. Aber trotzdem spricht sie vom “schönsten Tag” ihres Lebens: “Mein Traum ist wahr geworden. Ich hätte mir in einer Millionen Jahren nicht erträumt, dass mir sowas passiert. Ich war auf der Bühne, hier und da, und bin ausgeflippt. Er (Adam Levine) hat mich umarmt, mein Gesicht berührt, meine Hand gehalten. Und sich immer wieder entschuldigt. Ich sagte ihm: ‘Ich liebe dich, ich bin glücklich, mir geht es gut!’”. Hier könnt ihr euch den Unfall im Video ansehen:



Stephanie sagte übrigens auch noch, dass sie sich jederzeit wieder in die erste Reihe bei einem Maroon 5-Konzert stellen würde. Das muss wahre Fanliebe sein! Oder Stephanie war einfach noch etwas benommen…

Freitag, 20. März 2015