Das passiert, wenn man Justin Bieber beim Wandern trifft

    Sieht aus, als müssten wir auch mal wieder in die Berge.

    Einen Tag ganz entspannt in der Natur verbringen – was gibt es schöneres? Das denkt sich wohl auch Justin Bieber. Aber egal ob in den Bergen oder in der Stadt, Justin bleibt so gut wie nie unerkannt. So erging es ihm auch diese Woche, als er auf einer Wandertour in den Hollywood Hills unterwegs war.

    >>>Justin Bieber: Sein Nachbar will jetzt noch mehr Kohle von ihm*

    Am Berggipfel angekommen, erkannte ihn ein Ehepaar und grüßte freundlich. Aber mit dem was folgte, hätte wohl keiner gerechnet: Justin setzt sich neben den Wanderer auf eine Bank und genießt den Ausblick. Dabei unterhält sich für ganze 20 Minuten mit dem Mann und philosophiert über das verrückte Leben in L.A. und seinen Ruhm. „Es ist so chaotisch da unten!“ sagte er.

    >>>Justin Bieber und die Models*

    Dass er seine Heimat Kanada wohl ziemlich vermisst, gab er bei seinem kleinen Schwätzchen übrigens auch preis. Und als ob’s nicht noch sympathischer ginge, zeigte Biebs dem Fremden zum Abschied noch wie man den perfekten Selfie macht. Wie süß er doch sein kann!

    Donnerstag, 26. März 2015