Demi Lovato widmet Bruce Jenner einen Song

  • Demi Lovato widmete Bruce Jenner den Song "Warrior".

  • Vor ihrem Konzert in Auckland, Neuseeland postete Demi dieses heiße Pic.

  • Mit seinem Interview bewegte Bruce Jenner Tausende.

  • Mit diesem Foto hat Demi vor 2 Wochen ihr neues Video zum Clip "Really Don't Care" auf Instagram angekündigt

  • Der Song featured Cher Lloyd, die 2010 zu den Gewinnern von "The X Factor" zählte

  • Hier gibt's die besten Instagram-Pics von Strandschönheit Demi Lovato

  • Yeah, Demi ist mit ihrem Körper wieder im Reinen. Kann sie auch wirklich sein, denn sie sieht top aus!

  • Ungeschminkt ist sie noch viel schöner als mit Farbe im Gesicht!

  • Den Mut zum Abschminktuch bewies Demi auf Instagram schon öfter.

  • Oft zeigt sie sich auf ihrem Profil absolut natürlich.

  • Oder im Bikini. Wir finden beides gut!

  • Hier startete Demi einen Aufruf: "Heute mal alle ohne Make-Up raus, Girls!"

  • Ok, vielleicht nicht jeden Tag.

  • Demi im 90s-Wahn mit Raupen-Augenbrauen und Plastik-Tattoo-Halskette-

  • Mut zur Hässlichkeit! Finden wir super.

  • Eine richtige Schönheit!

  • Mit diesen Fotos postete Demi die süßeste Liebeserklärung an ihren Boyfriend Wilmer Valedrrama.

  • So sieht es aus, wenn Demi morgens Frühstück macht.

  • Sweet. Demi und ihre Girls!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Was für eine tolle Geste! Bei ihrem Konzert in Neuseeland hat Demi Bruce Jenner den Song "Warrior" gewidmet.

    Mit seiner mutigen Story, dass er transsexuell ist und schon sein ganzes Leben das Gefühl hatte im falschen Körper zu leben, hat Bruce Jenner sehr viel Zuspruch erhalten. So auch von Demi Lovato, die dem ehemaligen Olympia-Sieger bei ihrem Konzert in Neuseeland ihren Song ‘Warrior’ widmete.

    >>> So reagieren die Stars auf Bruce Jenners Outing als transsexuell

    Demi setzt sich schon seit längerem für die Rechte von Schwule, Lesben und Transsexuellen ein und war von Bruces Geständnis so fasziniert, dass bei ihrer Show in der Vector Arena in Auckland, Neuseeland Bruce als einen “amerikanischen Helden” bezeichnete und vor tausenden Fans bekannt gab:„Ich möchte ihm einfach diesen Song widmen und es ist so schnulzig, dass ich das überhaupt tue, doch scheiß drauf! Ich möchte ihn jemandem widmen, der gestern Abend ein noch größerer Held wurde – Bruce Jenner. Ich hätte niemals geglaubt, dass ich ihm einen Song widmen würde. Doch er war ehrlich und offen mit seiner Geschichte. Egal ob ihr dafür oder dagegen seid, er hat wahrscheinlich so viele Leben gerettet und so viele Leute darüber informiert, wie die Transformation zu einer Frau aussieht und was es heißt, transsexuell zu sein und um was es dabei geht.““

    >>> Zehn Missverständnisse beim Thema Transsexualität

    Schon Kurz nach Bruce Jenners Geständnis im Interview mit Diane Sawyer war Demi so begeistert, dass sie auf Twitter schrieb “#fuckyeahbrucejenner – Das war mehr als tapfer. Du wirst mit deiner Geschichte Leben retten. Gott segne dich und deine heldenhafte Seele” Auch wir finden Bruces Schritt sich öffentlich zu outen immer noch verdammt mutig und hoffen, dass er noch sehr viel mehr Support erhalten wird. Hier gibt’s Demis süße Worte für Euch:




    Dienstag, 28. April 2015