Alben der Woche: KW19/2015

  • Noch ein Mann mit einer Maske: Lance Butters.

  • Nach Snoops musikalischen Exkursen als Snoop Lion und Snoopzilla, kehrt der King of Rap jetzt endlich zu seinen Wurzeln zurück und meldet sich mit seinem neuen Album "Bush" ganz brav als Snoop Doggy Dogg zurück. Abgemischt wurde das komplette Album von Buddy Pharrell Williams und wie geil die beiden harmonieren, wissen wir ja spätestens seit ihrem gemeinsamen Mega-Hit "Drop It Like It's Hot".

  • Mit "Wünsch Dir Was" und "Caput Mundis" hat uns die saarländische Hip-Hop-Crew Genetikk schon gut eingestimmt aufs neue Album. Darauf featuren sie u.a. Sido und Max Herre und treffen schon wie beim Vorgänger "D.N.A." raptechnisch voll ins Schwarze.

  • Als "beinhartes Rap-Album" preist Lance Butters Management sein Debütalbum "Blaow". Bei dem Titel hätten wir ja irgendwie eher an was Gechilltes gedacht.

  • The Tallest Man on Earth aka Kristian Matsson ist eigentlich ganz klein und macht wunderschönen Folkrock in der Art von Bon Iver oder Asaf Avidan. Album Nr. 4 "The Dark Bird Is Home" hat nicht nur ein super schönes Cover, sondern auch 10 Songperlen zu bieten, die das Herz eines jeden Indiefolkfan sofort höher schlagen lassen.

  • Die belgischen Brüder Dimitri und Michael „Mike“ Thivaios, den meisten wohl nur als das DJ-Duo Dimitri Vegas & Like Mike bekannt, besetzen Platz 2 der Top 100-DJ Liste und gehören auf allen großen EDM-Festival der Welt zum Inventar. Jetzt gibt's den Party Allnight-Sound der Zwei in Form ihres Albums ‘‘BringingThe World The Madness‘‘ auch für zuhause. Zur Überbrückung bis zum nächsten Festival.

  • Als Frontfrau von Moloko hat Róisín Murphy uns mit Songs wie "Sing it back" und "The Time is Now" unsterbliche Dancefloorhymnen geschenkt. Aber auch solo treibt uns die irische Musikerin in Minutenschnelle auf die Tanzfläche mit ihren treibenden House-Pop-Tracks. Auf Róisín ist eben immer Verlass.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    In dieser Woche gibt es neue Tunes von Snoop Dogg, Lance Butters, Die Fantastischen Vier u.a.

    Lance Butters bringt alles mit, was man braucht, um ein guter Rapper zu sein: eine rauchige Stimme, einen geilen Flow und ein Wu-Tang-Clan-Tattoo auf dem Unterarm. Ach, und natürlich eine Maske, um seine Identität zu verstecken. >>> Hier könnt Ihr Euch Lance Butters "Futureshit" reinziehen

    Lance Geheimrezept? Sein unfassbare Selbstgefälligkeit. Bis auf wenige Ausnahmen wie Casper oder Haftbefehl disst er deutschen Rap und will es besser machen: “Was ich mach’, ist perfekt / Was Du machst, hört man net.” Auf seinem Debütalbum Blaow hat er jetzt die Chance dazu und klingt tatsächlich einfach richtig dope.

    >>> Wenn Ihr noch nichts vom norwegischen DJ Kygo gehört habt, muss sich das sofort ändern

    Weitere Alben gibt es in dieser Woche von den Fantastischen Vier, Sadi Gent, Róisín Murphy, Genetikk, Dimitri Vegas & Like Mike und The Tallest Man On Earth.

    Freitag, 08. Mai 2015