Wiederholungstäter: Kim Kardashian hat sich wieder nackt gemacht

    Muss das denn sein? Kim Kardashian hat mal wieder alle Hüllen fallen lassen. Natürlich nur wegen ihrer Schuppenflechte. Warum genau? Hier:

    Das Sex sells weiß keine so gut wie unser Lieblings-Reality-Star Kim Kardashian. Und um die neue Staffel von 'Keeping Up with the Kardashians' auch standesgemäß zu promoten, hat Kim mal wieder das getan was sie einfach am besten kann und sich komplett nackig gemacht.

    >>> Throwback: Mit diesen Bildern wollte Kim das Internet sprengen!

    Aha, und wo ist die News fragt Ihr Euch jetzt sicherlich berechtigterweise? Kim hat sich dieses Mal nicht einfach so ausgezogen, sondern vielmehr alle Hüllen fallen lassen, um ihre Unsicherheit über ihre Schuppenflechte zu bekämpfen. Für die aktuellen Fotos, die in der Wüste entstanden, ließ sich die Skandalnudel daher nur ihre intimen Stellen mit weißer Farbe bemalen, um so auf ihr Körperproblem aufmerksam zu machen. Ach, sag bloß, Kim?

    >>> Ist Kylie Jenner in diesem Video etwa "high as fuck"?

    Kaum zu glauben aber wahr: In der aktuellen Folge von ‘Keeping Up with the Kardashians’ erzählt Kim nämlich, dass es ihr aufgrund der Schuppenflechte manchmal schwer falle, sich auszuziehen: “Ich habe Schuppenflechte, wogegen ich nichts tun kann, also ist es auch nichts, wofür ich mich schämen sollte. Damit ich mich besser fühlen kann, lege ich also all diese Unsicherheit beiseite, bevor wir das Fotoshooting machen, in der Hoffnung, dass sich niemand darauf konzentrieren wird. Ich möchte einfach lustige und artifizielle Dinge tun. Ich möchte richtig coole Momente einfangen und tolle Shootings machen, nackt sein und all diese coolen Sachen machen.”

    >>> WTF, Kim Kardashian? North West wird jetzt schon gephotoshoppt?

    Wir haben so unsere Zweifel, ob wir Kim diese Story auch wirklich abkaufen sollen. Schließlich zögerte sie in der Vergangenheit nicht wirklich lange wenn es um Nacktshootings ging und bescherte uns bereits sehr tiefe Einblicke. Schuppenflechte hin oder her, die Aufmerksamkeit ist Mrs. West jetzt allerdings wieder garantiert.

    Dienstag, 12. Mai 2015