Horror nach Zeckenbiss: Avril Lavigne über die "schlimmste Zeit ihres Lebens"

  • Borreliose - eine durch einen Zeckenbiss übertragbare Krankheit hätte Avril Lavigne fast das Leben gekostet: Mit diesen 7 Tricks schützt Ihr Euch vor Zecken.

  • Tipp 1: Den Aufenthalt in hohem Gras oder Unterholz vermeiden, da die Zecken hauptsächlich dort sitzen.

  • Tipp 2 - Lange Kleidung: Gerade bei Hitze sind kurze Hosen und Shirts sehr angenehm, wer aber auf Nummer sicher gehen will, sollte auf lange Hosen und Ärmel setzen. So kommen die Zecken nicht so schnell an die Haut.

  • Tipp 3 - Hose in die Socken: Nicht nur Hip Hopper und Justin Bieber schwören drauf, Hosen in Euren Socken schützen Euch außerdem auch vor gemeinen Zecken.

  • Tipp 4 - Helle Klamotten: Ja, wir wissen "Black is beautiful". Auf heller Kleidung lassen sich Zecken aber wesentlich besser entdecken als auf düsteren Klamotten. Für den Ausflug in den Wald also besser freundlich anziehen.

  • Tipp 5 - Anti-Zecken-Mittel: Insektenabweisende Mittel halten unangenehme Zecken fern. Aber Achtung! - Die Mittel halten nur für kurze Zeit und müssen regelmäßig wieder aufgetragen werden.

  • Tipp 6 - Kontrolle: Nach jedem Spaziergang solltet Ihr Euch einmal gut durchchecken. Besonders wichtige Stellen sind die Arme, die Kniekehlen, der Hals und der Kopf. Je früher eine Zecke entdeckt wird, desto besser.

  • Tipp 7 - Impfung: Wer in einem Zeckenrisikogebiet wohnt - in Deutschland hauptsächlich die südlichen Bundesländer - in Risikogebiete reist oder sich generell in der Natur aufhält, sollte sich impfen lassen. Eine Impfung kann Krankheiten wie der Hirnhautentzündung vorbeugen, ist aber nicht für alle übertragbaren Krankheiten möglich.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Ein Zeckenbiss bedrohte das Leben der Sängerin. So schützt Ihr Euch vor Zecken.

    Lange hatt sie geschwiegen über die bisher ‘’__schlimmste Zeit ihres Lebens__’’ – am Montagmorgen hat Avril Lavigne ihr Schweigen gebrochen. In “Good Morning America” sprach die “Hallo Kitty”-Sängerin in einem tränenreichen Auftritt über ihren Kampf gegen die Lyme-Borreliose, eine Infektionskrankheit, die sie seit Oktober 2014 für mehrere Monate ans Bett fesselte.

    >>> Avril Lavigne – 'Hello Kitty'

    Avril litt unter Dauermüdigkeit und suchte deshalb verschiedene Ätzte auf, doch niemand konnte ihr helfen: „__Sie zogen ihren Computer heran und sagten ‚Chronisches Schlaf-Syndrom‘ oder ‚Warum versuchen Sie nicht aus dem Bett aufzustehen und Klavier zu spielen?‘. Das war wie ‚Bist du depressiv?‘__“, berichtete die 30-Jährige unter Tränen. Doch die Kanadierin wusste, dass es etwas anderes war, als sich ihr Zustand nach zwei Monaten noch immer nicht verbesserte.



    Die Lyme-Borreliose ist eine Infektionskrankheit, die fast ausschließlich von infizierten Zecken übertragen wird. Gebissene Personen leiden häufig unter Fieber, Kopfschmerzen und einem Schwächegefühl. Wird die Krankheit nicht erkannt und mit Antibiotikum behandelt, kann es zu Nervenschmerzen, Lähmungen und Entzündungen der Hirnhäute oder sogar des Gehirns kommen.

    >>> So gefährlich können Skinny Jeans sein

    So weit kam es bei Avril zum Glück nicht: Nach der Hälfte ihrer Behandlung ist die Sängerin nun wieder auf dem Weg der Besserung – außer bösen Erinnerung wird wird sie nichts zurückbehalten. Mit ihrem Auftritt wollte Avril anderen Patienten Mut machen: „__Es gibt Hoffnung. Lyme-Borreliose existiert. Und du kannst dich davon wieder erholen. Ich will einfach nur rausgehen und das tun, was ich wirklich liebe. Ich freue mich so über das Leben, das hiernach kommt.__“

    Avril Geschichte zeigt, wie wichtig es ist sich vor Zecken zuschützen. In Deutschland ist von März bis Oktober Zeckenzeit. Wir helfen Euch “zeckenfest” zu werden: Klickt Euch hier durch 7 praktische Tipps zum Schutz vor Zeckenbissen!

    Dienstag, 30. Juni 2015