Diese Panda-Babystation ist vermutlich der schönste Platz auf Erden

  • Awwwwwwwwww!!!

  • Die Chengdu Research Base in China hat eine Aufzuchtstation für kleine Pandabären.

  • Pandabären sind vom Aussterben bedroht.

  • Leider gestaltet sich die Aufzucht von Pandabären nicht sehr einfach.

  • Weibliche Pandabären sind nur an 2-3 Tagen im Jahr (!) fruchtbar.

  • Sie können auch nur ein Pandababy alle 2 Jahre austragen.

  • Mit seiner Pandazucht versucht die Chengdu Research Base die immer weiter zurückgehende Panda-Population wieder zu erhöhen.

  • Aktuell gibt es nur noch knapp 1870 Pandabären weltweit.

  • Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es diese super süßen Tiere irgendwann nicht mehr geben sollte?!

  • Eine Welt ohne Pandas wäre eine ganz schön traurige Welt, finden wir.

  • Zum Glück scheint es in dieser Aufzuchtstation ganz gut zu laufen.

  • Die kleinen Bären scheinen auf jeden Fall viel Spass zu haben.

  • Vielleicht sollten wir auf Pandabären-Pfleger umschulen.

  • Ganz ehrlich: Gibt es ein süßeres Tier als den Pandabären?

  • Schwer vorstellbar.

  • Ob man diese Panda-Babystation wohl besuchen darf?

  • Falls wir es jemals bis nach China schaffen, hat das oberste Prio.

  • Ach, ihr süßen Bärchen, bitte bleibt uns noch ganz lange erhalten.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wirklich.

    Ohne die Chengdu Research Base in China wären Pandabären wahrscheinlich schon ausgestorben. Dieses chinesische Wissenschaftscenter versucht mit einer Panda-Aufzuchtsstation die immer weiter zurückgehende Panda-Population wieder zu erhöhen. Aktuell gibt es nämlich nur noch knapp 1870 Pandabären weltweit.

    >>> Ein Hund, 8 Wellensittiche und ein Hamster: Das ist die süßeste Tier-Freundschaft, die Ihr je gesehen habt

    Allerdings ist es sehr schwer, Pandabären zu züchten, weil weibliche Pandabären nur an 2-3 Tagen im Jahr (!) fruchtbar sind und nur ein Pandababy alle 2 Jahre austragen können. Umso verliebter sind wir in das doch recht große Pandabären-Babyrudel, das wir auf der Website der Chengdu Research Base zu sehen kriegen.

    >>> Dieser Künstler malt sweete kleine Monster aus Kaffeeflecken

    Donnerstag, 09. Juli 2015