Dieser kleine Welpe wird Euer Herz brechen

  • Der Kleine Bonsai muss sich erst an ein Leben ohne Hinterläufe gewöhnen.

  • Die kleine Bulldogge wurde mit einem schweren Gendefekt geboren.

  • Um seine Überlebenschancen zu erhöhen, mussten Bonsai beide Hinterbeine abgenommen werden.

  • Weil die medizinische Versorgung des Welpen so aufwendig ist, musste sein Besitzer in einen spezielle Einrichtung für schwer kranke Hunde geben.

  • Hier hat der kleine Bonsai im ebenfalls körperlich eingeschränkten Pitbull Ramson schon einen neuen Freund gefunden.

  • Aktuell erholt sich der kleine Welpe noch von der schweren OP.

  • Er macht aber bereits gute Fortschritte.

  • Die Hundeklinik hat ein Spendenkonto für Bonsai eingerichtet, um die teuren medizinischen Eingriffe bezahlen zu können.

  • In wenigen Wochen sind bereits knapp 10.000 Dollar für Bonsais Pflege gespendet worden.

  • Die Bilder vom kleinen Bonsai gehen echt ans Herz.

  • Wir hoffen, dass der süße Welpe sich gut erholt und ein langes Hundeleben vor sich hat.

  • In diesen Hund kann man sich nur verlieben.

  • Alles Gute, lieber Bonsai!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Warum? Weil er sein Leben ganz ohne Hinterbeine meistert.

    Der kleine Bulldoggen-Welpe Bonsai ist mit einem schweren Gendefekt geboren worden, der seine Überlebenschancen stark eingeschränkt. Also entschied sich sein Besitzer schweren Herzens, Bonsai an eine Einrichtung abzugeben, die sich auf die Pflege von schwer kranken und behinderten Hunden spezialisiert hat.

    >>> Diese Panda-Babystation ist vermutlich der schönste Platz auf Erden

    Hier wurden dem kleinen Bonsai, um seine Überlebenschancen zu erhöhen, die Hinterläufe amputiert. Aktuell erholt sich der süße Welpe von der schweren OP und hat im Pitbull Ransom, dem ebenfalls die Hinterbeine abgenommen werden mussten, auch schon einen neuen Freund in der Hundeklinik gefunden.

    >>> Acht Gründe, warum Ihr viel toller seid, als Ihr denkt

    Noch muss sich der dreimonatige Welpe an ein Leben ohne Hinterbeine gewöhnen. Die gemeinnützige Klinik hat ein Spendenkonto für den kleinen Bonsai eingerichtet und hat innerhalb weniger Wochen schon knapp 10.000 Dollar gesammelt, mit denen Bonsais aufwendige medizinische Versorgung bezahlt werden kann. Wem bei diesen Bildern nicht das Herz bricht, der hat keines…



    Freitag, 10. Juli 2015