19 Dinge, die ihr über Euren Po wissen solltet

  • Bootylicious! Unser Po kann mehr als nur wackeln.

  • 1. Leute zeigen sich seit Jahrtausenden den nackten Hintern. Bereits die Römern zeigten sich gegenseitig das blanke Hinterteil als Beleidigung.

  • 2. "Pygophilia" ist nicht nur ein echtes englisches Wort, sondern auch ein wissenschaftlicher Begriff für die sexuelle Erregung durch den Hintern.

  • 3. "callipygian" ist auch ein echtes englisches Wort und würde hierzulande wohl mit "Knackarsch" übersetzt werden.

  • 4. ...weniger nett ist der Begriff "dasypygal", was bedeutet, dass man einen haarigen Po hat.

  • 5. Der Po ist der größte Muskel des Körpers. Nur Dank des Popos können wir uns den ganzen Tag aufrecht durch die Gegend bewegen.

  • 6. Frauen werde lieber versohlt als zu versohlen. Nach einer Studie des British Sexual Fantasy Research Project bekommen 13 % der Frauen gerne einen Klaps beim Sex, während nur 7 % gerne mal zuhauen würden.

  • 7. Männer mögen es genau andersherum: 18 % der Männer versohlen ihrer Herzensdame gerne den Po - nur 11 Prozent haben selber ein kleines bisschen Haue gern.

  • 8. Dicke Hintern sorgen für schlaue Kinder: Fettspeicher in Hüften, Bauch un PO enthalten Omega-3-Fettsäuren, die für die Entwicklung des Baby-Gehirns wichtig sind.

  • 9. "Normale Hintern" erleichtern sich 13 bis 21 Mal pro Tag. Wer mehr oder weniger pupst, hat dann wohl ein Verdauungsproblem.

  • 10. "Twerk" ist mittlerweile ein offizielles Wort im Wörterbuch: Zumindest wurde es 2013 in die Online-Version des Oxford Dictionary aufgenommen.

  • 11. Früchte und Gemüse machen Euren Hintern glücklich: Genügend Wasser und Ballaststoffe sind unabdingbar für das tägliche Geschäft Eures Hinterteils.

  • 12. Tangas sorgen für Pickelalarm: Zumindest, wenn Ihr sie während des Work-Outs tragt. Schweiß und Feuchtigkeit beim Sport können Pickel auslösen, wenn sie nicht von einem Stückchen Stoff aufgesogen werden.

  • 13. Der Po war schon immer ein Zeichen für Schönheit und Fruchtbarkeit: Schon 24.000 v. Chr. wurde Statuen mit riesigen Hintern angefertigt.

  • 14. Frauen hören besonders gern Komplimente über ihre Rückseite: Nach einer Umfrage der Men's Health und Women's Health wünschen sich die meisten Frauen einen netten Kommentar zu ihrem Popo.

  • 15. Männer stehen eher auf die Kurven des Pos als auf seine Größe: Das sagt zumindest eine Studie der Universität Texas.

  • 16. Ca. ein Drittel aller Menschen steht auf Analsex.

  • 17. Ein dicker Po schützt vor Krankheiten: Wer Fett im Bo und an den Oberschenkeln mit sich herumträgt, hat ein geringeres Risiko an Diabetes und Herzkrankheiten zu erkranken.

  • 18. Du kannst dein eigenes Fett in deinen Po spritzen: Brasilianisches Lifting heißt das Po-Tuning, dass Tausenden Patienten bereits einen schöneren Po beschert haben soll.

  • 19. In deinem Po befindet sich das, was vom menschlichen Schwanz übrig ist: Das Steißbein ist der Überrest des Schwanzes bei Menschen und Menschenaffen.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Denn er ist nicht nur zum Sitzen da...

    Nicht erst seit Kim Kardashian ist klar: Ohne Po nichts los. Die menschliche Rückseite hat sich in den vergangenen Jahren langsam aber sicher zur S-Klasse unter den Körperteilen gemausert: Nackte Pos springen uns von sämtlichen Displays entgegen und haben schon lange das Dekoltee als sexualisiertes Körperteil Nummer 1 abgelöst.

    >>> Diese 11 Justin Bieber-Butt-Memes werden Euch Gänsehaut bescheren

    Dabei sind stimulierende Backen lange nicht alles, was der Allerwerteste für uns zu bieten hat. Wir haben uns für Euch schlau gemacht und Euch die wichtigsten Fakten rund um unser aller Lieblingskörperteil zusammengetragen.

    >>> Mehr Arsch-Power geht nicht: Jennifer Lopez & Iggy Azalea geben Vollgas in "Booty"

    Klickt Euch durch die Galerie mit den wissenswertesten Po-Fakten.

    Montag, 13. Juli 2015