Drogengerüchte und Schummelvorwürfe: Wieso fiese Spekulationen Kylie Jenner den Highschool-Abschluss versauen

    Bestanden ist bestanden? Nicht für Kylie...

    Es könnte alles so perfekt sein: Kylie Jenner hat endlich den Schulabschluss in der Tasche und zur Feier des Tages schmiss Mama Kris Jenner eine riesige Überraschungs-Party für ihre jüngste Tochter: Freund Tyga, Kanye, Kim, North, Supermodel Gigi Hadid und der Rest des Kardashian-Klans ließen es am vergangenen Donnerstag ordentlich krachen, um den wichtigen Meilenstein im Leben der 17-Jährigen zu feiern.

    >>> Partymotto? Tyga feat. Rick Ross – "Dope"

    Doch schon wenige Stunden später zogen die ersten Gewitterwolken am strahlenden Jenner-Himmel auf, denn ein Snapchat-Video der Party sorgte für fiese Drogengerüchte im Netz: In dem Clip – der Kylies große Schwester Khloé beim ausgelassenen Twerken am Pool zeigt – schüttet sich ein Mann weißes Pulver auf seine Finger, die er dann Richtung Nase bewegt, während er Khloé bei ihrem Tänzchen anfeuert. Kokain auf einer Highschool-Party? “Drogen sind NICHT unser Style”, dementierte das 31-jährige IT-Girl die Vorwürfe auf Twitter.



    Doch damit waren die schlechten Neuigkeiten für Kylie noch nicht vorbei. Kaum hatte sich der Wirbel um den angeblichen Koks-Skandal gelegt, machten auch schon die nächsten unangenehmen Gerüchte die Runde: Kylie soll ihren Schulabschluss mit miserablen Noten und nur dank ihres Starbonus’ bestanden haben. Das will RadarOnline.com zumindest von einem Insider aus Kylies Schule erfahren haben. Nur weil sie einen Extramonat Verlängerung bekam, soll sie die Schule geschafft haben, berichtet die News-Seite.

    >>> Wird Kim Kardashian Twitter nachhaltig verändern?

    Ach Leute, niemand hat gesagt, dass Kylie jemals den Nobelpreis bekommen wird. Sie ist einfach ein Teenager, der sich über seinen Schulabschluss freut. Wir sagen: Go Kylie! Denn bestanden, ist bestanden!

    Montag, 27. Juli 2015