Wir haben fünf Tipps für alle, die bald 18 werden!

Mit 18 geht ein neuer Lebensabschnitt los. Von da an kannst du mit deinem Leben machen, was du willst. Unvernunft und Spaß müssen sein, aber was geht gar nicht? Hier unsere Tipps.

18 sein, bedeutet Freiheit. Freiheit macht Lust auf Abenteuer. Glaub uns, das wollen wir dir nicht nehmen. Achte einfach darauf, dir selber keine unnötigen Stolpersteine in den Weg zu legen. Beachtest du unsere Tipps, kannst du vermeiden, dass sich deine herrlich losgelöste Zeit plötzlich in einen Albtraum verwandelt.



1. Konzentrier dich auf deine Freunde! Ein guter Freundschaftskreis ist einfach alles wert. Mit einigen wirst du vielleicht Jahre nach der Schule noch Kontakt pflegen. Es gibt kaum eine schönere Erinnerung als die an die gemeinsame Vergangenheit.



2. Vergleiche dich nicht zu oft mit anderen! Klar, jeder macht das ab und zu. Aber es gibt immer “Bessere” und “Schlechtere”, das kann dich letztlich nur fertig machen. Du siehst aus wie du aussiehst, du fühlst wie du fühlst, du bist wer du bist. Versteife dich nicht auf eine Meinung und bleib offen. Es gibt noch so viel, was du nicht gesehen hast. Ein neues Lebenskapitel fängt an – aber nur, wenn du dich auch darauf einlässt.



3. Lass dich vom anderen Geschlecht nicht verunsichern! Das hört sich im ersten Moment zwar langweilig und blöd an, aber es stimmt tatsächlich. Verliebt sein, Erfahrungen machen und flirten: Daran ist nichts auszusetzen! Wenn du aber deinen gesamten Fokus auf das andere Geschlecht legst, dann vergisst du dabei dich und deine Ziele. Das Thema Liebe und Sex wird dich noch dein ganzes Leben begleiten, glaub uns!



4. Es ist in Ordnung, nicht zu wissen, was du willst im Leben! Dieser Stress, Klarheit zu haben, was die Zukunft für dich bereit hält, ist ungesund. Es gilt die Balance zu finden – verlier dich nicht in deiner Faulheit, überfordere dich aber auch nicht mit voreiligen Entscheidungen. Reisen gehen, Praktika machen, ein Studium anfangen, wieder abbrechen, um dann wieder ein neues anzufangen: Das ist in Ordnung! Deine Eltern hatten vielleicht selber auch einmal keine Ahnung, also lass dich nicht zu sehr unter Druck setzen!



5. Stell keine zu offenherzige Fotos ins Internet! Gähn? Nein, es ist eben doch wichtig. Fotos, wie die von Kylie Jenner, werden dich ein Leben lang begleiten. Wenn du dich mit 30 dafür entscheidest, bitte! Aber lass dir wenigstens die Möglichkeit, zu sehen, ob du das ein paar Jahre später immer noch so toll findest. Natürlich kann man sich mal am Strand im Bikini mit Freundinnen ablichten, aber es muss nicht sein, die Brüste in die Kamera zu halten und gleichzeitig dabei einen erotischen Blick präsentieren. Wie es rüber kommt? Einfach und billig. Es gibt genügend schöne Frauen/Männer, die das nicht nötig haben und trotzdem umworben werden.

Dienstag, 11. August 2015