So abgefahren waren die Emmys 2015

  • 1. Da kann jeder Serien-Junkie mitfühlen: Andy Samberg eröffnete den Abend mit seiner Wiederauferstehung aus dem Fernsehbunker, in dem er sich alle TV-Shows des letzten Jahres reingezogen hatte.

  • 2. Amy Schumer und Jennifer Lawrence arbeiten gerade zusammen an einem Drehbuch. Wir hoffen, es ist nicht zu spät Amy Pohler da noch reinzuschreiben: Der Auftritt der AMYS war zwar nur ein paar Sekunden lang aber trotzdem legendär!

  • 3. Olivia Culpo fiel fast der kalifornischen Hitze zum Opfer. Die ehemalige Miss Universe fiel auf dem Roten Teppich fast in Ohnmacht und musste von den Sanitätern behandelt werden.

  • 4. Sofia Vergara war eindeutige die coolste Sau des Abends: Anstatt zu applaudieren, futterte der "Modern Family"-Star genüsslich Popcorn und das alles hinter dem Rücken von Jon Hamm.

  • 5. Der "Mad Men"-Star hatte trotzdem keinen Grund zum Trübsal blasen: Jon bekam nämlich (endlich) seinen Emmy als bester Hauptdarsteller für seine Rolle als Don Draper.

  • 6. "Black Is The New Orange"-Star Uzo Aduba lies mit ihrer emotionalen Dankesrede auch bei den Gästen im Saal die Tränchen kullern.

  • 7. "Das Einzige das farbige Frauen von allen anderen unterscheidet, sind Chancen. Du kannst keinen Emmy gewinnen, wenn es keine Rollen für dich gibt." - Viola Davis gewann nicht nur als erste schwarze Frau den Emmy für die beste Hauptdarstellerin, sondern beeindruckte auch mit einer großartigen Rede für mehr Gleichberechtigung in der Branche.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Doppelte Amy-Power, ein Popcorn-Fauxpas und ein Ohnmachtsanfall - hier kommen die Highlights der Emmy-Awards.

    Serienfans hatten sich den 20. September mit Sicherheit sowieso dick und fett im Kalender angestrichen. Aber auch für Nicht-TV-Freaks hatten die diesjährigen Emmy-Awards eine beachtliche Menge an Highlights zu bieten, die garantiert in die Awardgeschichte eingehen werden.

    >>> VIVA Lala Land: 15 Star-Pics, die Ihr auf keinen Fall verpassen dürft

    Nehmen wir zum Beispiel den Fakt, dass in diesem Jahr eine Serie als beste Dramaserie ausgezeichnet wurde, die einen Drachen zu ihren Hauptdarstellern zählt. Ja, Ihr wisst wovon wir reden: “Game of Thrones” sahnte neben der Königskategorie gleich noch elf weitere Trophäen ab. Ein Siegeszug für das lange belächelte Fantasy-Genre. Geschichtsträchtig sollte auch der Sieg von Viola Davis in der Kategorie “Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie” als erste schwarze Schauspielerin sein. Der “How to Get Away with Murder”-Star bedankte sich dafür mit einer bewegenden Rede.

    >>> Auf ein Doppeldate mit Rihanna und Lama? Diese App macht's möglich

    Jetzt ärgert Ihr Euch, dass Ihr die Emmys verpasst habt? Kein Problem, klickt Euch hier durch die Highlights der Show.

    Montag, 21. September 2015