Wenn die Mutti mit'm Vati: So lustig wurde Sex in den 60ern erklärt

YouPorn ist nichts dagegen.

Könnt Ihr Euch noch an die Reaktion Eurer Eltern erinnern, als Ihr zum ersten Mal gefragt habt, wo denn eidentlich die Babies herkommen? Vermutlich sind sie rot geworden, haben angefangen zu schwitzen und dann versucht, Euch ganz plump abzulenken, damit sie diese Frage jetzt nicht aus dem Stand beantworten müssen.

>>> 33 super kuschelige Dinge, damit Ihr warm durch den Winter kommt

In den 60ern war man da pragmatischer in Sachen Aufklärung und hat Kindern das Thema Fortpflanzung einfach am Beispiel von poppenden Hühnern und Cockerspanieln erklärt. Im Kinderbuch “How Babies Are Made”, publiziert 1968 im Time Life Books-Verlag, wurde Kindern nämlich genau so erklärt, was nachts bei Mama und Papa hinter der Schlafzimmertür abgeht.

>>> Ein bisschen Wärme gefälligst? Hier kommen die Bilder vom heißen Wüstenshoot mit Kylie Jenner

Veranschaulicht wird das in dem Buch, das für Kinder ab acht gedacht ist, mit absurd-süßen Illustrationen, die zuerst Tiere beim Sex zeigen und dann ein küssendes Paar unter der Bettdecke. Von “too much information” kann man hier wirklich nicht sprechen. Aber wenigsten fängt bei dem Wort Sex keiner an zu schwitzen und zu stammeln.

>>> Harry Styles hat 'ne Neue

Freitag, 23. Oktober 2015