So sehen Menschen aus, wenn man ihnen sagt, dass sie schön sind

    Diese Aktion einer 18-jährigen Schülerin beweist: Worte können einfach magisch sein...

    Manchmal ist es wirklich ganz einfach: Schon eine kleine Geste oder ein nettes Wort können einen großen Einfluss auf andere Menschen haben. Ein wunderschönes Beispiel dafür liefert ein Projekt der amerikanischen Schülerin Shea Glover. Die 18-Jährige machte Schüler und Lehrer ihrer Highschool in Chicago zum Teil eines sehr interessanten Foto-Experiments.

    >>> Gigi Hadid macht Bodyshamern eine ordentliche Ansage in der neuen Vogue

    Ohne zu wissen, warum genau, bat sie die Teilnehmer einzeln vor ihre Kamera zu treten. Angespannt und etwas schüchtern schauen die meisten zunächst in die Linse. Das ändert sich schlagartig als Shea den wahren Grund für ihr Projekt enthüllt: “Ich mache Fotos von Dingen, die ich schön finde”, sagt die 18-Jährige ganz offen zu ihren Modellen. Die Reaktionen sind eindeutig: Die Angespanntheit ist verflogen und wird durch Offenheit und Wärme ersetzt. Sheas Mitschüler lachen oder fassen sich verlegen ins Gesicht.

    >>> Facebook for a better world? Mark Zuckerburg ist jetzt Vater und will 99 Prozent seiner Aktien für die Zukunft der Welt spenden

    Einfach Zucker diese Aktion! Wenn das kein Grund ist, den Menschen um Euch herum mal wieder öfter ein Kompliment zu machen, wissen wir auch nicht…

    Montag, 07. Dezember 2015