Barbie erklärt: So macht Ihr sexy Selfies richtig

  • Barbie erklärt die Welt von sexy Selfies ...

  • 1. Sei dir bewusst: Wenn du ein Nacktbild machst und auf deinem Handy oder Rechner speicherst und dir deine Sachen geklaut werden, können deine Bilder ins Netz gelangen. Also denke darüber nach, wieviel andere im worst case von dir sehen sollen.

  • 2. Gesicht oder Körper: Ein bisschen Mystik ist sexy. Wenn du sofort alles zeigst, wirkt das einfach platt. Und mal im Ernst: Wer sieht schon überall gleichzeitig so richtig gut aus?

  • 3. Vagina-Fotos sind tabu: Genitalien in Nahaufnahme haben nichts auf dem Handy verloren und sind nicht sexy. Sexier ist ein schöner Ausschnitt, ein schönes Gesicht oder etwas, dass Lust auf mehr macht, also keine Vagina.

  • 4. Checkt Euren Hintergrund: Schmutzige Wäsche, dreckiges Geschirr oder peinliche Bettwäsche sind so richtig unsexy. Also achtet auf den Hintergrund des Bildes.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Wenn es einer wissen muss, dann doch wohl Barbie, oder?

    Oder eine Fotografin, die sich mit ansprechenden Bildern auskennt. So eine ist Casey Mullins. Sie ist nicht nur Fotografin, sondern auch Bloggerin und viel im Netz unterwegs. Sie beklagt, dass es momentan in der Flut von angeblich sexy aussehenden Selfies wirklich viel Schrott gibt. Und, dass die Mädels sich unvorteilhaft darstellen. Da müssen wir ihr leider zustimmen.

    >>> 25 Tiere, die sich Montags genauso fühlen wie wir

    Doch damit das hier keine depressive Montagsgeschichte wird, haben wir auch schon Abhilfe für dieses Problem parat. Wer könnte in Sachen Selbstdarstellung und Schönheit besser helfen als Barbie? Eben. Also verrät uns jetzt die nackte Barbie 4 knackige Tipps, die einem helfen, sexy Pics von sich zu machen, ohne danach auszusehen wie ein Porno-Star. Et voilá!

    Montag, 18. Januar 2016