Polizist rettet Faultier

So lustig sah das Ganze aus!

Man überquert nicht einfach die Straße – vor allem nicht, wenn man ein Faultier ist…

…Der Passant auf dem obigen Foto begab sich unfreiwillig auf ein Abenteuer in Quevedo, Ecuador. Es erkundete die Gegend und entschied, die Straßenseite zu wechseln. Eine fatale Entscheidung: Der süße Fellknäuel ließ zwar erfolgreich die erste Straßenseite hinter sich – dann allerdings schien es panisch zu werden. Das Faultier klammerte sich verzweifelt an einem großen Metallstück fest und bewegte sich keinen Zentimeter mehr.



Hilfe musste her: Die Polizei rückte an, um das Tier zu retten. Zu unserem Glück hat sie ein paar Fotos auf ihrer Seite gepostet. Wir finden den Kleinen zuckersüß!

>>> Die coolste Tiergang Kaliforniens: Drei Huskys und eine Katze

Dienstag, 26. Januar 2016