21 intergalaktische Tattoos, die den Astronauten in uns wecken

Ground control to Major Tom.

Habt Ihr schon mal vom Projekt “Mars One” gehört? Dabei handelt es sich um den abenteuerlichen Plan einer niederländischen Stiftung, den Mars zu besiedeln. Dazu will sie 100 ausgewählte Kandidaten auf die Reise – ohne Rückkehr! – zum Mars schicken, um dort eine Kolonie zu gründen. Starrtermin ist das Jahr 2026.

Die ganze Aktion ist natürlich zu Recht total umstritten. Raumfahrtexperten gehen davon aus, dass die Marsbesiedlung sowohl technisch als auch finanziell in zehn Jahren noch gar nicht umsetzbar sein wird. Na gut, dann müssen wir es wohl doch erst mal bei schönen Tattoos von unserem Sternenhimmel belassen. Ist auch nicht so gefährlich.

>>> Diese Frau photobombte unabsichtlich einen britischen Popstar und hat jetzt einen Modelvertrag in der Tasche

Donnerstag, 11. Februar 2016