5 Gründe, warum Menschen mit Sex länger leben und glücklicher sind

Los, los, ab unter die Decke! Warum? Hier fünf gute Gründe.

Sex is gut für die Seele, soviel steht schon mal fest. Doch wie gut er ist, war uns bisher dann doch nicht so sehr klar. Denn Sex kann Stress mindern, Ängste verringern und sogar Kopfschmerzen heilen. Hier geben wir Euch fünf Gründe von Sexperten an die Hand, die uns dazu animieren noch mehr Sex zu haben.

1. Sex ist so gut wie Ausdauersport
Sex erhöht die Pulsfrequenz und ist somit gut für Eure Herzen. Neue Studien der Universität in Belfast haben ergeben, dass drei Mal Sex die Woche das Risiko eines Herzinfarktes um 50 Prozent senkt.

2. Für Jungs: Sex verbessert die Qualität der Spermien
In einer australischen Studie wurde in herausgefunen, dass die tägliche Ejakulation das Risiko von Spermien mit einer geschädigten DNA um 12 Prozent verringern kann.

3. Sex steigert die Stimmung nachweislich
Forschungen zeigen, dass das Gehirn während und nach dem Sex einen Wohlfühl-Cocktail ausschüttet, eine Mischung aus Oxytocin und Serotonin. Dieser Mix kann das Entstehen von Depressionen verhindern. Auch das ist wissenschaftlich begelgt.

4. Sex kann Erkältungssymptome verhindern
Regelmäßiger Sex stärkt Euer Immunsystem und ihr entkommt so vielen Erkältungswellen. Das Ansteckungsrisiko von Menschen, die keinen Sex haben ist im Vergleich zu Leuten, die regelmäßig Sex haben um 30 Prozent erhöht.

5. Sex verlängert Euer Leben
Es ist wirklich wahr: Wer regelmäßig Sex hat, lebt länger. Dieser Fakt wurde in mehreren Langzeitstudien erforscht und bestätigt.

Also, Ihr Lieben, auf was wartet Ihr noch? Ab in Betti und los geht’s! Wir wünschen Euch eine sexy time!

Montag, 22. Februar 2016