Alben der Woche: KW 8/2016

  • Auf ihrem zweiten Album ist die schöne Schwarzwäldlerin Madeline Juno den klassischen Singer-Songwriter-Sound hinter sich gelassen und klingt deutlich poppiger. Fans von Madelines US-Kolleginnen Demi Lovato, Ariana Grande & Co.wird ihr Imagewechsel sicher gefallen.

  • Schon für den Titel ihres ? Albums hätten The 1975 einen Preis verdient. Er lautet "I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware of It" und es gibt wohl kein Mädchen da draussen, dass ihren Freund das nicht gerne über sie sagen hören würde. Musikalisch vertrauen die Jungs auf ihr Erfolgsrezept und vermischen eingängige Melodien mit Emo-Texten und viel Synthesizer-Einsatz. Läuft, Jungs.

  • Auch auf Album Nr. 3 bleibt die amerikanische Musikerin Santigold ihrem einzigartigen Signature-Sound aus R'n'B, Reggae, Electro, Dub und New Wave treu. Mit Songs wie ihrer super tanzbaren Powerfrau-Hymne "Can't Get Enough of Myself" hatte Santigold uns eh schon vor Erscheinen des Albums um den Finger gewickelt.

  • Während andere Musiker sich fürs neue Album mal ein paar Monate ans Meer oder auf einen Bauernhof verziehen, Christopher von Deylen, der Kopf des Ambient-Projektes "Schiller", einfach mal zwei Jahre in die Mojave-Wüste in Kalifornien gezogen. Kein Wunder als, dass das neue Album von Schiller nach Weite, Freiheit und Grenzenlosigkeit klingt. Und sogar einen Hollywood-Star hat sich Christopher für sein neues Werk geangelt: den Text des Songs "For You" schrieb US-Schaupielerin Sharon Stone.

  • Mit ihrer Hitsingle "You And I" wurde die dänische Sängerin Medina international bekannt. Jetzt ist die Sängerin mit neuem Album zurück, dessen Titel Programm ist: "We Survive" - zumindest auf dem Dancefloor.

  • Das neue Album von Macklemore & Ryan Lewis klingt ein kleines bisschen erwachsener als der Vorgänger - Stichwort Vaterfreuden - aber noch genauso tanzbar. Und darauf kommt es schließlich an.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Diesmal mit Macklemore & Ryan Lewis, The 1975, Madeline Juno u.a.

    Wir hatten ja, angesichts der zahlreichen Babyfotos, die Macklemore auf seinem Instagram-Account postet, befürchtet, dass er vor lauter Vaterglück gar keine Zeit mehr zum Musikmachen hat. Vier Jahre ist es her, dass der Rapper gemeinsam mit seinem Buddy Ryan Lewis mit Songs wie Thrift Shopund "Can't Hold Us die Charts eroberte.

    Doch wir haben uns getäuscht: Macklemore und Ryan Lewis haben fleissig komponiert und geschrieben in den letzten Jahren und präsentieren uns jetzt mit This Unruly Mess I’ve Made das Ergebnis ihres kreativen Schaffens. Das klingt ein kleines bisschen erwachsener als der Vorgänger – Stichwort Vaterfreuden – aber noch genauso tanzbar. Und darauf kommt es schließlich an.

    >>> Hier geht's zu den VIVA Supercharts

    Noch mehr neue Musik gibt es in dieser Woche von The 1975, Madeline Juno, Santigold, Schiller, Raleigh Ritchie, Royal Republic und Medina.

    Freitag, 26. Februar 2016