Diese Verbrecher werden dank Facebook gefasst

Dümmer geht's nicht!

Obwohl wir alle wissen, dass man vertrauliche Dinge nicht auf Social Media stellen sollte, machen wir es doch immer und immer wieder. Was die folgenden Männer allerdings geschafft haben, das ist dann doch eine andere Nummer. Wie kann man nur so dumm sein?

Hier drei Beispiele, wie Verbrecher sich selber verraten haben.

1. Sam Lake



Die Polizei veröffentlicht auf Facebook eine Täterbeschreibung Sam Lakes. Dieser ist entweder komplett verblödet oder hat eine seltsame Art Humor, denn: Er kommentiert kurzerhand den obigen Status mit “Ich brauche unbedingt ein neues Foto”

Die Polizei darauf: “Komm vorbei und wir werden es in die Wege leiten – kostenfrei” – Aua!

2. Tatum III



Der Mann aus Ohio sperrte sich mehrere Stunden bewaffnet ein, um sich der Polizei zu entziehen. Es klappte nicht – er wurde verhaftet! Diese News veröffentlichte die Polizei auf Facebook mit einem Status. Kurz darauf kommentierte der Täter das Ganze allerdings selber und legte seine Sichtweise der Situation dar (er wurde nach der Verhaftung wieder freigelassen). Ein User kommentierte treffend: “This is awkward” (Deutsch: Das ist seltsam)

3. Danny Damon



In diesem Fall hatten Danny Damon und die Victoria Police einen netten und zivilisierten Wortwechsel auf Facebook. Danny forderte die Polizei nämlich direkt auf, doch ein besseres Foto zu verwenden. Die Polizei reagierte natürlich prompt und bat ihn, vorbeizukommen. Auch für alle zu sehen: Wie Danny sagte, er würde sich in Kürze stellen, müsse aber vorher noch einen Anwalt organisieren, etc.

>>> 25 Stars im Konflikt mit dem Gesetz

Sonntag, 06. März 2016