Wissenschaftler haben herausgefunden, wie man Fleisch künstlich herstellt

Es stimmt wirklich!

Das haben wir nicht kommen sehen: Tatsächlich ist es möglich, Fleisch zu klonen und zu züchten, ohne dass es von einem Tier abstammt. Und schmecken soll es auch noch – ein Traum!

Der CEO des Unternehmen Memphis Meats namens Uma Valeti erklärt: “Es ist das erste Mal, dass ein Fleischklößchen mit Zellen eines Rinds gekocht wurde, ohne dass eine Kuh dafür sterben musste. Dieser Moment ist groß für uns! Das Fleisch unterscheidet sich auf molekularer und zellularer Eben nicht vom herkömmlichen Fleisch”

>>> 10 Fragen, die man als Vegetarier nicht mehr hören kann

Wie funktioniert das Ganze? Die Fleischzellen werden mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und nach rund 21 Tagen, kann das selber gewachsene Fleisch geerntet werden.

Nicht nur aus wissenschaftlicher Perspektive ist das ein wichtiger Durchbruch, auch für die Vegetarier weltweit sind das tolle Neuigkeiten! Gerade arbeitet das Unternehmen an Rind-, Schweine-, und Hühnerfleisch. Der Fokus liegt auf der Gesundheit – schließlich ist “echtes” Fleisch häufig auch problematisch, weil die Tiere mit Antibiotika, etc. gefüttert wurden.

“Unser Ziel ist es, in drei Jahren in Restaurants und im Handel vertreten zu sein” – finden wir eine gute Sache!

>>> 15 Dinge, die ganz automatisch passieren, wenn Du Vegetarier wirst

Montag, 21. März 2016