So reich ist die Hadid-Familie wirklich

Da hatte nichtmal Trump eine Chance!

Gigi Hadid wollte schon immer Model werden – das klappte allerdings nicht auf Anhieb. Viele lehnten sie aufgrund ihres Gewichts ab. Nun wurden diese Hater eines Besseren belehrt und Gigi ziert fast jedes Cover dieser Welt. Aber der hellste Stern am Modehimmel ist nicht die Einzige in der Familie, die Kohle scheffelt, DENN:



Ihr Vater Mohamed Hadid verdiente sein erstes Geld mit der Restaurierung von Oldtimern, bis er 1980 die Ritz-Carlton-Hotels in New York und Washington für rund 150 Millionen Euro kaufte. Bei diesem Deal stach er übrigens sogar Donald Trump aus, der sich auch für die Hotels interessiert hatte. Von da an ging es für den Immobilien-Entwickler steil bergauf. Heute besitzt Mohamed Hadid Hotels, Geschäftshäuser und Wohnbauten auf der ganzen Welt. Er soll rund 200 Millionen Euro schwer sein. Nicht schlecht!



Geschäftssinn und Schönheit scheint in der Familie Hadid zu liegen. Bella Hadid ist ebenfalls Model und bei IMG unter Vertrag und die Freundin von The Weeknd. Auch der kleine Bruder Anwar verdient mit süßen 16 Jahren seine Brötchen mittlerweile als Model.

Wie geschäftstüchtig die Hadids sind, unterstreicht auch Mutter Yolanda. Für ihre Auftritte in der Reality-Show The Real Housewives of Beverly Hills verdient sie 100’000 Euro pro Folge!!!

>>> Hat Gigi etwa gerade verraten, dass Zayn Maliks Gesichts-Tattoo ein Fake ist?

Dienstag, 22. März 2016