Wir haben ein neues Lieblingstier: Das Greifstachler-Baby Clover

Dürfen wir bitte mit Dir kuscheln, Clover?

Was ist der perfekte Feiertag für ein rothaariges Greifstachler-Baby, geboren zu werden? Der irische St. Patrick’s Day natürlich. Genau den hat sich das Greifstachler-Baby Clover (übersetzt: Kleeblatt) auch ausgesucht, um 2016 im New Yorker Binghamton Zoo Licht der Welt zu erblicken.

Noch sieht Clover aus wie ein dicknasiges Eichhörnchen und sein Fell ist weich wie eine Kuscheldecke. Die gefährlichen Stachel, mit denen sich Greifstachler in Gefahrensituationen Angreifer vom Leib halten, entwickeln sich erst zehn Wochen nach der Geburt. Gut für uns, denn wir würden ja zu gerne mal mit diesem zuckersüßen Nagetierchen kuscheln.



>>> Mein Baby gehört zu mir: Dieser chinesische Junge hat Latin Fever im Blut

Mittwoch, 30. März 2016