Dieses Krankenhaus lässt Hunde und Katzen in Betten schlafen, damit es den Patienten schnell besser geht

  • In diesem Krankenhaus sind Tiere erwünscht ...

  • Ein Krankenhaus in Kanada erlaubt den Tieren eine Besuchszeit von einer Stunde in der Woche.

  • Donna Jenkins rief die Aktion ins Leben.

  • Die Patienten heilen schneller, wenn ihre Tiere ihnen zur Seite stehen.

  • Die Tiere geben ihnen Wärme und Vertrauen.

  • Die Patienten sind froh um jeden Kontakt mit ihren Tieren.

  • Für diese Stunde sind die Patienten abgelenkt von ihren Krankheiten.

  • Gefühle wie Freude schütten Hormone aus, die zur Heilung beitragen können.

  • Auch der Kuschelfaktor ist nicht zu unterschätzen.

  • Der Niedlichkeitsfaktor natürlich auch nicht.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Tiere sind sehr emphatisch und können Menschen schneller heilen. Glaubt Ihr nicht? Wir beweisen es Euch.

    Ein Krankenhaus in Ontario, Kanada, erlaubt Tieren den Zugang zum Krankenbett ihrer kranken Herrchen. Das Programm wurde von Donna Jenkins ins Leben gerufen, die sich von ihrem 25 Jahre alten Neffen inspirieren liess. Denn der gesundete an der Seite seines Hundes viel schneller als die Ärzte angenommen hatten.

    >>> VIVA Facebook Wishlist: Hier bestimmt Ihr, was läuft

    ‘Während Zachary für viele Wochen im Krankenhaus lag, nachdem er eine Transplantation hatte, hatte er darum gebettelt, seinen Hund Chase sehen zu dürfen’, so Jenkins zu Bored Panda. Er setzte sich durch und der Effekt war erstaunlich. Zacharys Krankheit heilte.

    >>> Hund frisst Limette und reagiert so

    So wurde die Idee geboren. “Wir wussten, dass die Tiere den Patienten helfen können, wenn sie an Depressionen leiden, wenn sie Einsam sind und wenn sie Angst davor haben, nach Hause zurück zu kehren.”

    >>> VIVA Top 100: Hier seht Ihr, wer es in die Charts geschafft hat

    Die Hunde und Katzen haben eine Besuchszeit von einer Stunde in der Woche. Bevor sie ins Krankenhaus kommen werden sie stark gesäubert und von anderen Patienten fern gehalten.

    Montag, 04. April 2016