Jac Leirner: Diese Künstlerin macht Kunst aus Kokain

    Nach Zigarettenstummeln und Plastiktüten arbeitet die brasilianische Künstlerin jetzt mit Koks.

    Normaler Weise ist Kokain ja eine verbotene Droge, die Euren Kopf ganz wirr werden lässt, also lasst lieber die Finger davon. Doch in diesem Fall wollten wir darüber berichten, weil jetzt die brasilianische Künstlerin Jac Leirner mit ihren Kunstwerken ein gesellschaftliches Statement setzt.

    >>> Viva Playlist: R.I.P. Prince

    Entstanden sind kleine Skulpturen aus Kokain, die sie so ‘schlecht wie möglich’ fotografiert hat und die jetzt in ihrem 600 Seiten starken Kunstbuch erschienen sind. Leirner arbeitet Medien übergreifend, das heisst, sie entwirft Skulpturen, macht Installationen, fotografiert, alles gerne zusammen und sie liebt alltägliche Gegenstände, die etwas über uns aussagen.

    >>> Weltkiffertag: Diese Dinge solltet Ihr möglichst nicht bekifft tun

    Leirner macht nämlich immer irgendwie auf unsere Süchte aufmerksam. Mit Kunst aus Zigarettenstummeln, mit Enden von Joints, oder in diesem Falle, mit kleinen Kokain-Skulpturen, vor dem Gebrauch.

    Zu dazeddigital.com sagt sie: ‘All diese Dinge sind irgendwie mit mir verbunden und mit den Süchten von allen von uns.’

    >>> High in Hollywood: Das sind die 10 abgefahrendsten Drogen-Filme

    Wir finden es gut, dass sie darauf aufmerksam macht, denn Drogen sind nach wie vor ein großes Thema und der Umgang damit sollte besprochen und nicht totgeschwiegen werden.

    Freitag, 22. April 2016