Meghan Trainor hat ihr neues Musikvideo zu "Me Too" zurückgezogen, weil sie darin dünner gemacht wurde

Meghan, Du bist unsere Heldin!

Heute sind wir den ganzen Tag verliebt und zwar in Meghan Trainor. Anders als viele ihrer Musikerkolleginnen, die sich zwar öffentlich gegen unrealistische Schönheitsideale aussprechen, aber dann in jedem Video wie makellose Sexpuppen aussehen, geht Meghan aktiv gegen diese unglaubliche Doppelmoral vor.

Nur wenige Stunden, nachdem ihr neues Musikvideo zu Me Too am Montag Premiere feierte, liess Meghan es wieder entfernen. Der Grund: Meghan ist darin merklich schlanker gephotoshopped worden. In einem Snapchat-Video erzählt die Sängerin, dass sie einfach genug hat von diesem Wahnsinn: “Meine Taille ist niemals so schlank wie in dem Video. Ich fand, dass ich am Tag des Videodrehs echt Bombe aussah. Ich weiss nicht, warum meine normale Taille nicht gut genug war für das Video. Ich finde das echt peinlich.”

>>> Pia Mia hat einen Love Song für Justin Bieber geschrieben

Meghan hat ihr Plattenlabel jetzt darum gebeten, die Nachbearbeitungen aus dem Video zu entfernen, bevor es wieder online geht. Ach, wir sind so stolz auf Meghan! Hier könnt Ihr Euch anhören, was sie selbst zu diesem peinlichen Photoshop-Fail zu sagen hat:



Dienstag, 10. Mai 2016