'Deutschland ist ein sehr schönes Land': 18-Jähriger Flüchtling macht Schnappschüsse von seiner neuen Heimat

Aras Bacho, ein Flüchtling aus Syrien, ist verliebt in Deutschland.

Farbreich und äußerst künstlerisch. So könnte man die Bilder vom 18-Jährigen Aras Bacho am Besten beschreiben. Mit seiner Kamera hält er Details aus dem Alltag fest, die uns in unserer konstanten, westlichen Eile entgehen. Oder Dinge, die wir als selbstverständlich ansehen. An Deutschland liebe ich die Natur und Menschen die hilfsbereit sind. Freiheit.













>>> Flüchtlinge auf dem Laufsteg

Im jungen Alter von 13 Jahren kam Aras von Syrien nach Deutschland. Hier entdeckte er seine neue Liebe: Die Fotografie. Mit meiner Fotografie halte ich das von der Natur fest, was für unser Auge nicht sofort erkennbar ist" sagt er und erzählt uns dabei, dass er davon träumt, eines Tages ein professioneller Fotograf werden zu können. Wir drücken Aras dabei ganz fest die Daumen!

Montag, 23. Mai 2016