Mami, wenn ich groß bin will ich Pornostar werden: Neue Reality-Pornstar-Castingshow steht in den Startlöchern

... Was ist nur falsch, mit dieser Welt?

‘Mami, wenn ich groß bin will ich: Tierarzt, Feuerwehrmann, Anwalt, Popstar werden’… das ist wohl alles Schnee von gestern. Eine Pornoplattform bringt nun nämlich eine neue Castingshow raus. Dabei handelt es sich nicht um ein zweites DSDS oder Popstars… Nee! Es werden die Pornostars von morgen gecasted.

>>> Porno- äh, Modepraktikant gesucht: mit dieser krassen Anzeige sucht ein Fashionmagazin Praktikanten

Das ganze nennt sich ‘The Sex Factor’ und lässt 16 Kandidaten gegeneinander auftreten. 8 Jungs, 8 Mädels. Jeweils ein Junge und ein Mädel haben die Chance auf den ‘großen Gewinn’: 1 Millionen Dollar und eine neue Karriere als Pornostar. Voraussetzung ist nämlich, dass die Guten noch nie (sexuell) vor der Kamera standen. Amateure also. Frischfleisch.

Zu den Herausforderungen zählen Blowjobwettbewerbe oder (Fake-)Orgasmen-Wettbewerbe. Die Persönlichkeit ist der Jury aber wohl auch wichtig. Zumindest behauptet der ‘Sexfactor’-Schöpfer, dass ebenfalls nach Charisma und Vermarktungsfähigkeit geschaut wird.

>>> Porno versus echter Sex: 9 unrealistische Erwartungen an Sex, die wir Pornos zu verdanken haben

Was an derartigen Shows am Gruseligsten ist, ist die Tatsache, dass sie eine Pornokarriere als etwas begehrenswertes darstellen. Etwas, worum man kämpfen sollte und wofür man sich … (wortwörtlich)… ins Zeug legen sollte.

Eine Millionen Dollar… Das wünscht sich natürlich jeder. Ob es das aber wert ist, dafür seinen Körper zu verkaufen? Wir finden nicht.

Montag, 23. Mai 2016