Harry Potter and the Cursed Child: J.K. Rowling verteidigt ihre schwarze Hermine

Das neue Theaterstück ‘Harry Potter and the Cursed Child’ ist momentan in aller Munde. Gerade erst wurde der frisch aufgestellte Cast präsentiert und schon melden sich die ersten Kritiker zu Wort. Warum ist Hermine schwarz? J.K. Rowling findet diese Anfeindung gar nicht witzig und bezeichnet die Hater als einen “Haufen Rassisten”.

Familie Potter, die Malfoys, Ron – vielen Charakteren wurde mittlerweile ein neues Gesicht verliehen. Und die Fans sind durchaus begeistert. Doch Hermine sorgte auf den Social-Media-Kanälen für große Verwunderung bei vielen der Betrachter. Und das nur, weil sie schwarz ist.
Gespielt wird Hermine von der in Swasiland geborenen Schauspielerin Noma Dumezweni. 2006 gewann sie den Olivier Award, der quasi der Oscar des Britischen Theaters ist. Und genau das sei der Grund, weshalb sich J.K. Rowling für die talentierte Darstellerin entschied. Dass sie schwarz ist, spiele dabei eine nebensächliche Rolle. In einem Statement  gegenüber “The Observer” kommentierte sie die Hass-Kommentare: “Aufgrund meiner Erfahrung mit Social Media war mir klar, dass Idioten sich zu Wort melden würden. Aber was soll man sagen? So ist die Welt nunmal. Noma wurde ausgewählt, weil sie die beste Schauspielerin für den Job ist.

Sie stellt klar, dass es zu keinem Zeitpunkt in ihrem Buch je klar war, welche Hautfarbe Hermine denn nun hat. Sicher, ihr Bild hat Emma Watson mit den Filmen geprägt, betrachte man jedoch das Ursprungswerk, sei kein Hinweis zu einer etwaigen Hellhäutigkeit zu finden. Besonders erbost war J.K. Rowling von einem “Haufen Rassisten”, die sie darauf hinwiesen, dass Hermine im Buch “weiß wird” – aufgrund eines Schocks, der sie kreidebleich erscheinen ließ. Deshalb solle sie also im Stück weiß sein, aber mit dieser Argumentation habe J.K. Rowling ein gewaltiges Problem.

Wie dem auch sei: Die Erfolgsautorin will cool bleiben und sich nicht zu sehr über solche Äußerungen aufregen. Sie entschied, dass Hermine genauso gut schwarz sein kann: “Dafür gibt es meinen Segen und viel Begeisterung.” Wir finden: richtig so, von Dummschwätzern sollte man sich niemals irritieren lassen!

Montag, 06. Juni 2016