Die Stanford-Vergewaltigung: Jetzt erheben Lena Dunham und ihre Girls ihre Stimme

Vergewaltigung geht uns alle an. Warum? Das verraten Euch die Girls rund um Lena Dunham.

Der Stanford-Fall erhitzt die Gemüter. Brock Turner, ein angesehener Stanford-Student und Schwimmer wurde von einem Richter (ebenfalls ehemaliger Standford-Student) zu nur sechs Monaten Haft verurteilt worden.

">>> Der Stanford-Fall: 'Es waren doch nur zwanzig Minuten Spaß': So verteidigt der Vater seinen Sohn nach Vergewaltigung"

Girls-Star Lena Dunham reagierte jetzt mit ihren Mädels auf den brisanten Fall und meldete sich mit einer Video-Botschaft zu Wort.

Darin veröffentlichen sie harte Fakten: Eine von fünf Frauen wird in ihrem Leben sexuell missbraucht, eine von vier Frauen vor ihrem 18. Lebensjahr. Doch die Mehrzahl dieser Fälle werden unter den Teppich gekehrt, die Täter werden nicht zur Verantwortung gezogen, weil Frauen schweigen, keine Hilfe bekommen.

>>> In Brasilien wurde ein Mädchen angeblich von 30 Männern vergewaltigt

Lena Dunham, Allison Williams, Jemima Kirke und Zosia Mamet fordern Euch auf genau hinzusehen, Hilfe anzubieten, Mädchen anzusprechen und nachzufragen. Das Video endet mit dem starken Satz: “Nicht, weil sie die Tochter von irgendwem ist oder die Freundin von irgendwem, sondern einfach, weil sie sie ist.”

Also Girls, haltet zusammen und helft Euch. Denn das Thema Vergewaltigung geht jeden etwas an und darf nicht totgeschwiegen werden.



Freitag, 10. Juni 2016