Total Banane: Freelee the Banana Girl isst 50 Bananen am Tag

Was kann die gelbe Frucht wirklich?

Sie ist ein Star auf den sozialen Netzwerken: Leanne Ratcliffe ist vielen sicherlich besser bekannt als Freelee the Banana Girl. Weit über 450.000 Follower hat sie alleine auf Instagram, wo sie ihre Fans mit Schnappschüssen aus ihrem Alltag versorgt. Auffällig an den Aufnahmen: Die Banane ist beinahe auf jedem Foto zu sehen. Das liegt aber nicht nur an ihrem Nutzernamen, sondern auch an ihrem außergewöhnlichen Ernährungsstil: Bis zu 51 Bananen isst Freelee täglich. Sie ist davon überzeugt, dass sie dank dieser kuriosen Diät fit, schlank und gesund bleibt.



Passend dazu hat die Bananen-Süchtige die sogenannte “Roh bis Vier”-Diät entwickelt. Die Idee dahinter: Bis vier Uhr nachmittags kommen nur rohe Früchte auf den Teller. Abends darf eine kohlenhydratige, vegane Mahlzeit geschlemmt werden. Auf diese Weise hat Leanne angeblich 40 Pfund verloren. Die Videos und Bilder ihres knackigen Bodys können sich auf jeden Fall sehen lassen.







Vor allem junge Mädchen und Frauen nehmen sich Freelee the Banana Girls als Vorbild. Doch ist die Bananendiät tatsächlich ein Wundermittel? Experten meinen nein. Sie sei vor allem ungesund. “Die Frutarier-Diät ist nicht gesund für deinen Körper, weil du wichtige Vitamine und Mineralstoffe weglässt. Außerdem würdest du genau so viel Zucker zu dir nehmen, als wenn du sechs Dosen Cola am Tag trinkst”, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Evangeline Mantzioris in der australischen Zeitung “Adelaide Messenger”. Wirklich schade… Doch dem Körper würden wichtige Mineralien bei dieser Ernährung fehlen. Vor allem Kalzium, aber auch gesunde Fette kommen viel zu kurz.

Egal wie knackig Freelee, das Banana-Girl auch aussieht – Experten raten, lieber mit einer gesunden Ernährung abzunehmen, bei der zwei Portionen Obst am Tag ausreichen.

>>>Sechs Kilo in zwei Wochen: Was steckt hinter Sam Smiths krassen Diät

Sonntag, 19. Juni 2016