Abgefahren: Die ersten Hai-Ultraschall-Bilder der Welt sind da

Und der Haifisch, der hat Zähne. Sogar schon im Mutterleib.

Für werdende Eltern ist ein Ultraschall immer aufregend: Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Wessen Nase hat das Kind geerbt? Und so weiter.

>>> Sex während der Periode: 5 Dinge, auf die Ihr achten müsst

Die Untersuchung ist aber nicht nur bei Menschen möglich. Und tatsächlich nicht minder beeindruckend, wenn es um werdende Tiermamas geht. Dieser Tigerhai zum Beispiel erwartet gleich 20 kleine Hai-Babys. Eine Sensation, denn zum allerersten Mal gelang es Forschern Ultraschall-Aufnahmen eines trächtigen Hais zu machen!



Entstanden sind die Bilder bereits zwischen 2011 und 2014 bei einer Expedition in den Gewässern rund um die Bahamas, einem Tummelplatz für Tigerhaie. Doch erst jetzt wurde das Material auf dem US-Dokumentationskanal Discovery Channel veröffentlicht.

Und wie man sieht, sind Emily – so tauften die Wissenschaftler die werdende Mama – und ihr Nachwuchs wohlauf. Das Hai-Weibchen befindet sich im zweiten Drittel ihrer rund 15 Monate dauernden Schwangerschaft. Die 20 Hai-Babys sind schon jetzt stolze 40 bis 45cm lang, bei der Geburt sind es dann 50 bis 70cm.

>>> 15 Gedanken, die durch unregelmäßigen Sex verursacht werden

Eine interessante Tatsache: Anders als bei manchen anderen Hai-Arten kommt es bei Tigerhaien glücklicherweise nicht vor, dass die Jungen andere Geschwister im Mutterleib fressen. Wir wünschen Emily und ihren 20 Babys alles Gute!

Dienstag, 05. Juli 2016