Selena Gomez, Britney Spears und Co. veröffentlichen gemeinsamen Song für die Opfer von Orlando

Was für ein wunderbares Tribute …

Es wird noch einige Zeit dauern, bis die Wunden nach dem Massaker von Orlando verheilt sind. Der Angriff auf die LGBTQ-Community beschäftigt nicht nur die Familien und Freunde der Opfer – auch die Stars wollen ihrer Trauer Ausdruck verleihen. Deshalb veröffentlichten* Britney Spears*, Selena Gomez und 22 weitere Musiker jetzt einen gemeinsamen Song, der uns zu Tränen rührt.

>>>49 Promis erzählen die Geschichte der 49 Toten von Orlando

“Hands” lautet der Titel – total passend, denn etliche Popikonen taten sich zusammen und produzierten Hand in Hand ein Lied, das den Opfern gewidmet ist. Die komplette Liste der Interpreten ist wirklich beeindruckend: Mary J. Blige, Jason Derulo, Britney Spears, Tyler Glenn, Selena Gomez, Halsey, Ty Herndon, Imagine Dragons, Juanes, Adam Lambert, Mary Lambert, Jennifer Lopez, the Trans Chorus of Los Angeles, Kacey Musgraves, MNEK, Alex Newell, P!nk, Prince Royce, Nate Ruess, RuPaul, Troye Sivan, Jussie Smollett, Gwen Stefani und Meghan Trainor singen für mehr Toleranz. Was diese Fusion ergibt, könnt Ihr hier hören:



Noch viel besser ist es jedoch, wenn Ihr den Song nicht nur anhört, sondern “Hands” bei iTunes herunterladet. Die Nummer entstand nämlich in einer Zusammenarbeit von Interscope Records und GLAAD, einer Non-Profit-Organisation von LGBT-Aktivisten, mit dem Ziel, Mittel gegen Homophobie und Diskriminierung zu sammeln. Und genau dorthin gehen die Erlöse, die der Orlando-Song einspielen wird. Zusätzlich fließen Einnahmen auch als Unterstützung an das LGBT Community Center in Florida, damit Hass und Ausgrenzung endlich ein Ende finden!

Donnerstag, 07. Juli 2016