Neue Hautfarbe bitte! Azealia Banks findet es voll okay ihre Haut zu bleichen

"Was ist der Unterschied zwischen einer Nasen-OP und sich die Hautfarbe verändern zu lassen?"

Die New Yorker Rapperin Azealia Banks hat es mal wieder geschafft, dass wirklich alle über sie sprechen. Wie das bei Frau Banks so üblich ist, spricht aber selbstverständlich niemand über ihre Musik, sonder nur über ihre provokativen Aussagen. Erst vor Kurzem wurde sie von Twitter verbannt, weil sie Zyan Malik eine ‘nach Curry riechende Schlampe’ genannt hat. Jetzt hat Azealia in einem Video verraten, warum sie es absolut okay findet, Ihre Haut zu bleichen.

>>> Pralle Muskeln und nackte Brüste: Willkommen im ersten Nackt-Fitnessstudio der Welt

Da Fans wissen wollten, warum die Rapperin sich ihre Haut heller machen lässt und ihr vorgeworfen wurde, dass sie eine Heuchlerin ist, erklärte Azealia Banks in einem 21-minütigen Facebook Live-Stream, was sie über das Bleichen von dunkler Haut denkt:



“Was ist der Unterschied zwischen einer Nasen-OP und sich die Hautfarbe verändern zu lassen?”

Azealia Banks sieht also keinen Unterschied zwischen dem Aufhellen ihrer Haut und einer Operation an der Nase oder dem anbringen von Extensions. Hm, okay … es könnte sein, dass dieser Vergleich etwas hinkt. Wenn sie möchte, darf sie ihre Haut so lange bleichen, wie sie will. Nur ihre Argumente dafür sollte sie vielleicht überdenken. Denn natürlich gibt es einen Unterschied, ob man sich die Haut bleicht oder die Nase operieren lässt. Denn die Botschaft, die dadurch gesendet wird ist, dass es schöner ist, helle Haut zu haben. Gerade Azealia Banks, die sich immer wieder für die Gleichberechtigung von Schwarzen einsetzt, sollte das wissen.

Auch wenn aus Azealias Mund in letzter Zeit sehr viel Blödsinn kommt, hat sie oft einige echt gute Ansichten – man muss nur sehr genau hinhören. Dieses Mal hat sie aber leider wieder etwas daneben gegriffen.

Donnerstag, 07. Juli 2016