Ein Kopftuch ist "unprofessionell"? Diese Frau hat die perfekte Antwort für ihren Boss

    Man sollte einfach nicht versuchen, Erwachsenen zu erzählen, was sie anziehen sollen...

    Pferdeschwanz? – “Nicht erwünscht.” Zöpfe? – “Unprofessionell!” Kopftuch? -“Unprofessionell!!” Es gab scheinbar keinen Look, mit dem June J Rivas ihre Chefin im Büro zufrieden stellen konnte. Also reichte die Chicagoerin eine Beschwerde wegen Schikane gegen ihren Boss ein. Die Folge: Die hartnäckige Vorgesetzte erließ eine neue Kleiderordnung, in der neben Pferdeschwänzen, Zöpfen und Kopftüchern auch Träger, Hüte, Sandalen, Dekolleté und “kulturelle Kopfwickel” verboten wurden.

    >>> Koffer tragen? Oldschool! Dieser Elektrokoffer ist der nächste Shit

    Doch da hatte Junes listenliebende Chefin die Rechnung ohne ihre clevere Arbeitnehmerin gemacht. Denn die Liste sagte nichts von Cosplay. Und nachdem June ihre Chefin bei der Kommission für faire Arbeitsbedingungen gemeldet hatte, dachte sich die Angestellte – nach all dem Stress auf Arbeit – wäre es langsam mal an der Zeit, im Büro wieder etwas Spaß zu haben.

    >>> Rihanna, Ariana Grande und der Streit um Pokémon Go

    Die Meisterin der Verkleidung: Britney Spears in ’’Toxic’’.

    Aber seht einfach selbst – man sollte einfach nicht versuchen, Erwachsenen zu erzählen, was sie anziehen sollen…

    Dienstag, 26. Juli 2016