Schnipp, schnapp, der Damenbart muss ab: Lea Michele dokumentiert ihr haariges Problem

Welches Mädel unter Euch kennt das nicht? Die Haare wachsen immer da, wo man sie am wenigsten gebrauchen kann:

Es ist wohl eines der ältesten Sprichwörter überhaupt: wer schön sein will, muss leiden. Damit meinen wir dieses Mal aber nicht irgendwelche kuriosen Schnönheits-Operationen, sondern das doch eher harmlose Waxing. Aber: auch das ist nicht gerade das Angenehmste, was man sich vorstellen kann.

>>> Woha: Lea Michele posiert komplett nackt für Woman's Health.

Davon kann auch der ‘Scream Queens’-Star Lea Michele ein Lied singen, die ihren Fans auf Snapchat jetzt zeigte, dass auch sie für ihr perfektes Aussehen die ein oder andere schmerzhaftere Prozedur der Haarentfernung über sich ergehen lassen muss. Als erstes sind die Augenbrauen dran, da Lea von Natur aus sehr dicke Brauen hat. “Das wird weh tun”, kommentiert sie das Video und zack, da sind die überflüssigen Härchen auch schon wieder weg.




Dann hat das letzte Stündlein des Damenbartes geschlagen. Für viele Mädels ist diese Stelle nämlich die letzte, wo Haare erlaubt sind. Das weiß auch Lea, die das Ganze aber relaxt sieht: “Das passiert, wenn du halb jüdisch und halb italienisch bist!” Wir finden es toll, dass Lea so offen damit umgeht und uns nochmals verdeutlicht, dass niemand perfekt sein muss und vor allem morgens auch nicht so aufwacht.




Mittwoch, 10. August 2016