In ihrem neuen Song disst Nicki Minaj Donald Trump

    Go, Nicki, go.

    Viele Musiker haben sich im Verlauf des Wahlkampfs gegen Donald Trump ausgesprochen, Zum Beispiel Madonna, Miley Cyrus, Katy Perry, Demi Lovato u.a. Auch Nicki Minaj nutzt ihren Fame, um gegen Trump Stellung zu beziehen. Gestern veröffentlichte Queen Nicki auf Soundcloud einen Remix von Rae Sremmurds aktuellem Megahit Black Beatles.

    Nicki hat ihren Remix des Sremmurd-Songs in “Black Barbies” umgetitelt und teilt darin gegen den neuen US-Präsidenten und seine fragwürde Einwanderungspolitik aus. Nicki, die im Inselstaat Trinidad und Tobago geboren wurde, aber in New York aufgewachsen ist, rappt darin u.a.: Insel Girl, Donald Trump will mich nach Hause schicken. Ich bete dafür, dass nicht alle Ausländer ausgewiesen werden…

    >>> Welcome To Trump Terror: Überall in den USA berichten Menschen von Übergriffen durch Trump-Anhänger

    Schon im Oktober hatte sich Nicki Minaj auf einem Tidal-Benefizkonzert als Trumpgegner geoutet, indem sie die potentielle First Lady Melania Trump im Gegensatz zu Michelle Obama als “brainless bitch” bezeichnete, deren einzige Daseinsberechtigung darin bestünde, Donalds riesiges Ego zu streicheln. Not just a pretty big ass, Nicki.



    >>> It’s President Britney, Bitch: So hätte es ausgesehen, wenn Britney Spears am 9. November Präsidentin geworden wäre

    Mittwoch, 16. November 2016