10 Dinge, von denen wir uns 2016 verabschieden mussten

  • Erinnert Ihr Euch noch daran, als Kylie Jenner 2016 ein kleines Ferkel geschenkt bekam und es zuerst für ein Huhn hielt? Seitdem hat man nie wieder etwas von dem kleinen Wilbur, wie das Schwein getauft wurde, gesehen und wir fragen uns echt, ob er nicht vielleicht bei den Kardashians auf dem Tisch gelandet ist.

  • Harry Styles ohne seine lange Mähne? Konnte sich keiner vorstellen. Für sein Schauspieldebüt im Kriegsdrama "Dunkirk" musste Harrys Matte ab und wir trauern ihr noch immer hinterher.

  • Als das Samsung Galaxy Note 7 im August 2016 gelauncht wurden, waren erst alle begeistert von seinem schicken Design und seinem großen Screen. Dann explodierte sein Akku in erie und das Samsung Galaxy Note 7 verschwand wieder im Smartphone-Nirwana.

  • Im November 2016 hat Apple das Pfirsich-Emoji redesigned. Einfach so. Ohne uns zu fragen. Bye bye Sexting mit dem Pfirsich-Emoji.

  • Als Justin Bieber im August 2016 drohte, seinen Insta-Account zu löschen, wenn seine Fans nicht aufhören, auf Sofia Richie herumzuhacken, hielten die meisten das für einen Scherz. War es aber nicht und seitdem muss die Welt ohne regelmäßige Instagram-Posts von Biebs leben.

  • Um 2016 noch mal so richtig den Rest zu geben, verkündete Camila Cabello, dass sie Fifth Harmony verlässt. 2017 gibt es Fifth Harmony also nur noch als Quartett. Camila, warum tust Du uns das an?

  • Als Taylor Swift im April 2016 als Zwillingsschwester von Jenny Humphrey aus "Gossip Girl" auf dem Cover der VOGUE erschien, waren wir begeistert von ihrem lange fälligen Imagewechsel. Leider war er wenige Wochen danach schon wieder verschwunden.

  • Ohne die Social Media App "Vine" hätten wir nie gewusst, wie viel Scheiß man in sechs Sekunden produzieren kann. 2016 wurde sie von der Konkurrenz abgehängt und deswegen eingestellt. Rest in Peace, Vine.

  • Im September 2016 trennte sich das berühmteste Paar Hollywoods: 12 Jahre waren Brad Pitt und Angelina Jolie aka Brangelina ein Paar. 2016 ging der Liebesofen endgültig aus.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Zum Beispiel Harry Styles' Haare. Schluchz.

    Na, habt Ihr auch schon eine armlange Liste von total unrealistischen Vorsätzen für 2017 vorbereitet? Traditionell ist der erste Tag des Jahres ja der perfekte Zeitpunkt, um sich von Dingen zu verabschieden: Von zu viel Fast Food, Shoppingexzessen oder Netflix-Marathonen auf unserem Sofa. Da wir aber jetzt schon wissen, dass diese drei Dinge nicht so schnell aus unserem Leben verschwinden werden, sagen wir doch erst mal Tschüß zu Sachen, die 2016 ganz freiwillig gegangen sind.

    Okay, okay, auch davon haben wir nicht alles glücklich ziehen lassen. Harry Styles' lange Lockenmatte zum Beispiel hätten wir gerne behalten. Auch Kylie Jenners kleines Ferkel Wilbur hätten wir gerne noch mal wiedergesehen. In welchem Kochtopf das wohl abgeblieben ist? Falls Ihr Wilbur, Justin Biebers Instagramaccount oder das Traumpaar Brangelina zufällig irgendwo auffinden solltet, sagt uns doch bitte kurz Bescheid.

    >>> 30 Songs, die auf Eurer Silvesterparty nicht fehlen dürfen

    Freitag, 30. Dezember 2016